FUTA-011

Baumwoll-Tabi mit 4 Haken Größe 37-38

35,00 

Umsatzsteuerbefreit gemäß UStG §19
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.

Weiße Tabi aus Baumwolle nach traditionellem Schnitt. 4 Edelstahlhaken als Verschluss an den Fersen. Erhältlich in 2 Größen: 24cm + 24,5cm Länge.

White cotton tabi, traditional non-stretch style, with 4 clasps closure. Available in 24cm and 24,5cm length

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Baumwoll-Tabi mit 4 Haken

Diese Baumwoll-Tabi mit 4 Haken im traditionellen Schnitt sind ein typisches Beispiel für die japanischen Zehensocken. Sie können zu allen Kimono-Typen getragen werden.

Außenmaterial: 65% Polyester / 35% Baumwolle.
Futter + Sohle: 100% Baumwolle

Klassisches Modell

Die Baumwoll-Tabi bestehen aus nicht dehnbarem Material. Sie sind daher für die meisten Anlässe geeignet. Auch viele Teezeremonie-MeisterInnen legen z.B. großen Wert auf diese klassische Tabi-Variante.

Pflege

Die Sohle ggf. vorbehandeln z.B. mit Gallseife oder anderen Pflegemitteln und einer Bürste, je nach Verschmutzung. Die Baumwoll-Tabi können anschließend in der Waschmaschine bei 30-40°C gewaschen werden. Bitte nicht im Trockner trocknen (Schrumpfgefahr), sondern auf der Wäscheleine aufhängen. Anschließend bei mittlerer Temperatur bügeln.

2 Größen

Die Tabi sind in 2 Größen vorrätig:

  • Größe 37-38 =  japanische Größe 24cm
  • Größe: 37,5 -38,5 = japanische Größe 24,5cm

So finden Sie Ihre Tabi-Größe heraus

  1. Stellen Sie Ihre beiden nackten Füße jeweils auf ein Blatt Papier.
  2. Zeichnen Sie mit einem Stift einmal um jeden Fuß ganz herum.
  3. Ziehen Sie eine gerade Linie von der Großzehenspitze bis zur Ferse.
  4. Messen Sie die Länge dieser Linie in Zentimetern. Dies ist Ihre japanische Schuhgröße und gleichzeitig Ihre Tabi-Größe.

Hinweis: Messen Sie am Abend, dann sind Ihre Füße einen Hauch größer als morgens.

Die japanische Tradition pflegen

Tabi sind ein wesentlicher Bestandteil der traditionellen japanischen Kleidung. Weiße Tabi können grundsätzlich zu allen Kimono-Typen getragen werden (außer zu Yukata). Bei festlichen Anlässen sind weiße Baumwoll-Tabi sogar unverzichtbar!
Man verschließt die klassischen Zehensocken üblicherweise mit den sogenannten „Kohaze“ (meistens als Haken bezeichnet, obwohl sie keine sind), die in einen festen „Kake-ito“ (gezwirnten Faden) eingehakt werden. Früher gab es keine dehnbaren Textilien, daher war man auf Verschlüsse wie diese angewiesen, um für guten Sitz am Fuß zu sorgen.
Diese Verschlusstechnik erweckt vielleicht erst einmal Misstrauen, ob das denn alles hält und richtig sitzt. Aber keine Sorge! Sie müssen nicht befürchten, dass die Haken sich lösen und Ihnen die Tabi vom Fuß rutschen. Wenn Sie die Haken richtig geschlossen haben und die Tabi gut auf Ihren Fuß passen, dann sitzen sie ausgezeichnet, auf bei längeren Spaziergängen!

Zusätzliche Information

Gewicht 60 g
Größe n.a.
Farbe

Material

Länge

24,5cm, 24cm