DAHA-70

Haori Pflaumenblüte 1960er Jahre / Ladies‘ Haori Plum Blossoms

110,00 

Umsatzsteuerbefreit gemäß UStG §19
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.

Haori aus den 1960er Jahren mit großflächigem Motiv aus Pflaumenblützenzweigen. Wunderschöner Hingucker in ausgezeichnetem, neuwertigem Zustand!

Gorgeous ladies‘ haori from the 1960es. Plenty of plum blossoms on orange-coloured branches. Lovely eyecatcher in excellent, mint condition!

 

Vorrätig

Beschreibung

Haori Pflaumenblüte

Der Haori Plaumenblüten ist einer von der auffallenden Sorte. Die dunkelbraune Basis ist großflächig überzogen mit tief-orangefarbenen Pflaumenzweigen, an denen zahlreiche Blüten hängen. Auf den Fotos wirkt das Orange evtl. etwas rötlich, aber es ist tatsächlich ein klassisches Orange.
Obwohl der Haori Pflaumenblüte aus den 1960er Jahren stammt, ist er immer noch in einem hervorragenden Zustand!

Platz genug!

Sowohl die großzügige Spannweite von 132 Zentimetern als auch die Rückenbreite von 66 Zentimetern räumen genug Platz für westliche Körper ein. Mit einem Saumumfang von 119 Zentimetern dürften auch nicht ganz so schlanke Personen hineinpassen!

 

Pinselstriche als i-Tüpfelchen

Das Motiv aus Pflaumenzweigen wurde mit sehr feinen Pinselstrichen umrandet und akzentuiert. Außerdem wurde an den Blättern hier und da eine Schattierung angebracht, um dem Ganzen mehr Tiefe zu verleihen.

Einzigartige Haorihimo inklusive

Haorihimo sind die kleinen Kordeln zum Zubinden eines Haori. An diesem Damen-Haori befinden sich mehrsträngige Hiragumi-Haorihimo in ausgezeichnetem Zustand. Sie sind in den Regenbogenfarben gehalten. Die Enden der Haorihimo sind kunstvoll zu einer Kugel verknotet.
Beim Tragen müssen Sie die Kordeln übrigens nicht unbedingt verschließen. Sie können die Kimonojacke selbstverständlich auch offen tragen.

Kragen umschlagen!

Mein Geheimtipp zum  Schluss: Wollen Sie sich als Insider/in outen? Dann vergessen Sie bitte nicht, den Kragen des Haori im Nacken halb nach außen zu falten. Denn so tragen ihn die Japanerinnen. Wir Westler neigen normalerweise dazu, den Kragen vollständig oder gar nicht umzulegen. Das ist jedoch nicht die traditionell japanische Methode.
Ein Haori-Kragen wird immer so genäht, dass er sich vorne automatisch nach außen legt, wenn Sie ihn im Nacken halb umschlagen.
Außerdem sollen die Kragenseiten nicht aneinanderstoßen, geschweige denn sich überlappen! Der Haori sitzt richtig, wenn der rechte und linke Kragen einen Abstand von ca. 10 Zentimetern haben – ob Sie nun die Haorihimo (Haori-Kordel) binden oder nicht.
Selbstverständlich gelten diese Regeln nur, wenn Sie den Haori zu einem Kimono-Outfit tragen!

Flecken

  • Auf der Vorderseite des linken Ärmels befindet sich eine kleine Stelle, bei der ich mir nicht sicher bin, ob es sich um einen Fleck handelt oder lediglich um einen Ausrutscher in der Blattschattierung. Beim Tragen fällt diese Stelle jedenfalls überhaupt nicht auf! (s. 2 Fotos dazu, davon eine Nahaufnahme)
  • Im Rückenfutter, in der Nähe der Mittelnaht, sieht man einen winzig kleinen Punktfleck. Dieser fällt jedoch nicht weiter auf und ist erst recht nicht beim Tragen zu sehen!

Der Haori ist ansonsten in einem perfekten Zustand!

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Haori Pflaumenblüte 1960er Jahre / Ladies‘ Haori Plum Blossoms”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zusätzliche Information

Gewicht557 g
Größe75 x 132 cm
Farbe

,

Alter

Material

Futter

Länge (Mitake)

Spannweite (2x Yukitake)

Yuki (halbe Spannweite)

66cm

Schulterbreite (2x Katahaba)

Ärmelschleppe (Sodetake)

Saumumfang (Susomawari)

119cm

Flecken / Mängel

Das könnte dir auch gefallen…