Yorihaku

« Zurück zum Verzeichnis / back to glossary

Garnveredelungstechnik, bei der ein Blatt Washi (Japanpapier) mit Goldfolie belegt und in sehr schmale Streifen geschnitten wird. Anschließend wird ein Seidengarnstrang mit diesen Goldfolienstreifen umwickelt.
Auch zu finden in Kunststoffversionen, bei denen die Goldfolie aus goldener Kunststofffolie besteht.
Yorihaku Stränge werden häufig bei japanischen Brokatstoffen, edlen Stickereien und festlichen Kumihimo-Kordeln (s. Abbildung) verwendet.

Die Yorihaku Technik wird mit Gold- und Silberfolie verwendet, aber auch mit Urushi-Lack.

撚箔 = よりはく = yorihaku

« Zurück zum Verzeichnis / Back to glossary