Araihari

« Zurück zum Verzeichnis / back to glossary

Der Kimono wird aufgetrennt und die Einzelteile (Außenmaterial) werden so aneinandergenäht, dass sich wieder eine vollständige Stoffbahn mit den ursprünglichen Maßen ergibt. Dann wird der Kimonostoff gewaschen, getrocknet und anschließend wieder zu einem Kimono genäht.

Durch Araihari kann ein fleckiger oder unmoderner Kimono wieder aufgefrischt werden. Oft ist auch das Umfärben des Kimonostoffs ein Zwischenschritt des Araihari-Vorgangs.

« Zurück zum Verzeichnis / Back to glossary