Fukuro-Obi by V.Nagata

Der Obi – Aussehen und Material der Kimonoschärpe

Ein Frauen-Obi ist zwischen 320 cm bis über 430 cm lang und 15 – 35 cm breit oder sogar noch breiter. Das verbreitetste Modell für Männer hat eine Breite zwischen 5-10 cm. Es gibt aber auch Männer-Schärpen mit fast 400cm Länge und 70cm Breite!

Nicht einfach nur ein langes Stück Stoff…

Der Obi ist einer der faszinierendsten Bestandteile der traditionellen japanischen Kleiderkultur. Seine enorme Länge von etlichen Metern bietet Textilhandwerkern und Künstlern reichlich Platz für die elegante Gestaltung. Von dezent bis bombastisch – bei Damen-Obi ist alles möglich. Herren-Obi pflegen ein zurückhaltend-gedecktes Äußeres – ähnlich wie beim Kimono.

Wie sieht ein Obi aus?

Gestaltung und Größe des Obi richten sich ebenso wie der Kimono nach Alter, Geschlecht, Familienstand, Sozialstand, Anlass und Jahreszeit. Bei Frauen ist die Kimonoschärpe oft das teuerste Stück der Bekleidung, denn je formeller der Anlass, desto hochwertiger sind die Verarbeitung und das Material.

Besonders prachtvolle Kimonogürtel für Frauen sind aus schwerem, reichverziertem Seidenbrokat. Meistens entscheidet man sich darüber hinaus für ein Unikat und so verwundert es nicht, daß der Wert eines Obi durchaus den Wert eines Kimono übertreffen kann.
Für einen neue Kimonoschärpe für Damen, je nach Qualität und Ausführung, muß man unter Umständen etliche tausend Euro bezahlen. Kimonoschärpen für Männer hingegen spielen bei den Anschaffungskosten aufgrund ihrer weitaus schlichteren Gestaltung keine so große Rolle. Sie sind eher dunklen oder gedämpften Farben erhältlich. Webmuster sind hier zwar gebräuchlich, dann aber nie aufdringlich und eher ein- bis zweifarbig.

Aus welchem Material besteht eine Kimonoschärpe?

Die formellste Variante ist erwartungsgemäß aus schwerer Seide. Bei den Kimonoschärpen für die Damen wird für hochwertige Modelle vor allem Brokatseide mit Gold und Silberakzenten verwendet. Zu einem formellen Kimono sollte man nur Exemplar aus Seide tragen, damit sich ein harmonisches Gesamtbild ergibt.
Kunstfaser-Schärpen sind wesentlich preiswerter und pflegeleichter. Sie wirken auf den ersten Blick fast wie  die seidenen Schärpen. Allerdings werden sie grundsätzlich nicht zum festlichen Kimono getragen, da sie diesen nur abwerten können. Dasselbe gilt für Baumwoll- oder Leinen-Obi, die ausschließlich für den Alltag verwendet werden.

Wo in Deutschland kann man Obi kaufen?

Ich habe einige deutsche Kimonohändler zusammengestellt, die auch Kimonoschärpen in ihrem Sortiment haben:

Deutsche Kimono-Anbieter

Posted in Kimono-Hilfsmittel and tagged , , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.