Auswahl des Kimono © V.Nagata

Die Auswahl des Kimono – 6 wichtige Anhaltspunkte

Wenn Sie Ihr Kimono-Hobby ernsthaft betreiben möchten, sollten Ihnen einige Grundregeln bekannt sein, die den Rahmen für die Auswahl Ihres Kimono und der zugehörigen Accessoires abstecken. So vermeiden Sie allzu große Fehler. Denn nicht jeder Kimono sollte von jedem und zu allen Gelegenheiten getragen werden, vor allem in der Gesellschaft von Japaner/innen.

Was ist ein Kimono? © V.Nagata

Ein Kimono – was ist das? Über die japanische Nationaltracht

„Kimono“ heißt wörtlich übersetzt „Anzieh-Sache, Kleidung“ und meint vom japanischen Standpunkt her im Allgemeinen die traditionelle japanische Kleidung mit all ihren Bestandteilen, also auch Beinkleider (Hakama), Unterwäsche (Juban, Susoyoke…) etc..
Außerhalb Japans bezieht man sich damit jedoch lediglich auf den sichtbaren, mantelartigen Teil.

Wieviel kostet ein Kimono? © V.Nagata

Wieviel kostet ein Kimono?

Der Anschaffungspreis für einen echten japanischen Kimono richtet sich zum Beispiel nach dem Anteil an Handarbeit bei der Herstellung des Kimono. Auch die verwendeten Textilien wirken sich auf den Preis für einen Kimono aus. Nicht zuletzt spielen auch das Alter und der Zustand eine wesentliche Rolle.